Sie sind hier

Christian-Leibundgut-Preis

Seit 2008 wird vom Förderverein Hydrologie jährlich der Christian-Leibundgut-Preis verliehen und damit eine herausragende wissenschaftliche Leistung eines jungen Wissenschaftlers gewürdigt. Der mit 500 € dotierte Preis zeichnet die beste schriftliche Abschlussarbeit aus, die im Begutachtungszeitraum am Institut für Hydrologie der Universität Freiburg erstellt wurde.

 

Preisträgerin 2019:
M.Sc. Kathrin Kühnhammer für ihre Masterarbeit in Hydrologie

Monitoring root water uptake of Centaurea jacea using water stable isotopess

 

Preisträger 2018: M.Sc. Robin Schwemmle für seine Masterarbeit in Hydrologie

Climatic and Physiographic Controls on Errors of Large-scale Hydrological Models

 

Preisträger 2017: M.Sc. Jan Greiwe für seine Masterarbeit in Hydrologie

Multi-Tracer-Versuche zur Ermittlung des Potentials künstlicher Feuchtflächen für den Pestizidabbau

 

Preisträger 2016: M.Sc. Jost Hellwig für seine Masterarbeit in Hydrologie

Auswirkungen von Trockenheit auf die Wasserqualität von Fließgewässern in Baden-Württemberg

Preisträger 2015: M.Sc. Andreas Lange für seine Masterarbeit in Hydrologie

Preisträger 2014: M.Sc. Barbara Sailer ihre Masterarbeit in Hydrologie

Climate change scenarios in international river basins: Is the uneven distribution of water resources increasing?

Preisträger 2013: M.Sc. Benjamin Eisele für seine Masterarbeit in Hydrologie

Spatial variability of stable isotope profiles in soil and their relation to preferential flow 

Preisträger 2011: Dr. Tobias Schütz für seine Dissertation in Hydrologie

Solute Transport Dynamics in Constructed Wetlands - Studien zur Dynamik des Stofftransports in künstlichen Feuchtflächen

 

Preisträger 2009: Dipl. Hyd. Deborah Zwilling für ihre Diplomarbeit in Hydrologie

Isotopengehalt von Sauerstoff-18 und Deuterium in Bodenluft und Bodenwasser: eine vergleichende Studie mit Hilfe von Säulenversuchen